Mittwoch, 7. August

Im Bhagavatam (9.19.2-6) findet man eine Beschreibung, wie Parasuram aufgefordert wird, seine eigene Mutter zu töten und dies dann auch tut.
Das tönt unendlich schockierend.
Natürlich ist damit nicht gemeint, dass man jemanden umbringen soll, sondern es bedeutet, erwachsen zu werden und die Nabelschnur durchzutrennen. Erst im Heraustreten aus der kindlichen Bedürftigkeit kann man anfangen, wirklich zu lieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.