Montag, 21. Oktober

Je mehr eine Seele in die Haltung des Seva eintaucht, desto mehr berührt sie Svarup Sakti, die Offenbarungskraft Gottes. Darin liegt natürlich eine ungeheure Freude. Aber der Fokus der Seele ist nicht auf diese Freude gerichtet, sondern nur auf das Dienen und die Erfreuung Gottes selber. Da nun die Freudensymptome der fortgeschrittenen Seele effektiv einschränkend wirken auf das Ausüben des Seva, beginnt die Seele mehr und mehr zu denken, dass sie gar nicht wirklich zu dienen im Stande sei.
Je näher man zu dem unbegrenzten Heiligen gelangt, desto mehr hat man das Gefühl, noch so weit von ihm entfernt zu sein….da Bhakti immer in vergrösserte Demut führt, aus welcher jeweils immer wieder ein intensiverer Durst zu dienen und lieben geboren wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.