Samstag, 30. November

Spirituelle Konzepte im Geist zu wälzen und zu durchdenken, und sie nicht konkret zu leben und in der Praxis anzuwenden, stellt noch immer eine Ausflucht vor der Hingabe zu Gott dar.
Das aufrichtige Studium drängt die Seele in jedem Augenblick, wirklich diesen Blickwinkel einzunehmen, worauf die schriftliche Information immer nur ein Fingerzeig war.
Es ist ein gefährliches Unternehmen, welches alles von einem fordert. Die Bereitschaft, wirklich ein anderer zu werden, sich neu zu gestalten, treibt einem zu dieser Ungeheuerlichkeit an.
Die aktive Umsetzung in dieser Welt ist so wesentlich… und stellt den Test der Ernsthaftigkeit dar. Der faule Geist begnügt sich, interessante philosophische Anschauungen zu studieren. Der wache Geist drängt zur Anwendung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.