Montag, 30. Dezember

Weltliche Firmen in unserem Wirtschaftssystem leisten sich Berater von aussen, die aufrichtiges Feedback geben, damit Ideenbörsen und Erneuerung ermöglicht und angeregt werden. Solche Betriebe gedeihen dadurch, dass sie sich ständig verändern und sich mit Selbstkritik belohnen. In religiösen Kreisen jedoch gilt die Tugend der Hinterfragung jeglicher Konzepte oder Autorität als Zeichen von Ungehorsam, Auflehnung, Häresie oder Unglaube. Doch ein gesunder Gotteszugang und ein tiefer Glaube kann nur auf ihr gründen.
Viele Propheten, einschliesslich Jesus, wurden von den eigenen Leuten getötet, die schnell zur Aggression greifen, wenn ihr sakrosanktes Überzeugungsgebäude von den Heiligen verändert oder sogar zerbrochen wird. Genau diese ständige Zerstörung ist aber notwendig, damit sich die Seele der Wirklichkeit annähern kann. Es bedarf dieser heiligen Aufscheuchung, welche die Wahrnehmungskraft der Seele schärft und in die Wachheit führt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.